Viessmann und die Modelleisenbahn

Mit Viessmann die Modelleisenbahn gestalten

Der Traum von einer eigenen Modelleisenbahn ist der geheime Wunsch vieler Männer. Meistens ist der Platz ein Hindernis, jedoch gibt es auch kleine Bausätze wie 1zu160, die einen Aufbau auf dem Dachboden oder einem kleinen Zimmer erlauben und trotzdem eine komplexe, abwechslungsreiche Landschaft ermöglichen.

In den letzten Jahren sind vor allem die Fertigungstechnik und die Feinmechanik immer besser geworden und erlaubt immer realistischere, detailreichere Anlagen, auch in der Spur N.

Doch eine schöne Anlage beschränkt sich nicht nur auf die exakte Nachbildung, sie soll einen organischen Eindruck hinterlassen. Dabei sind vor allem bewegliche Elemente besonders wichtig, da diese die Illusion perfekt machen und sich idealerweise auch gezielt ansteuern lassen.

An dieser Stelle ist besonders das Unternehmen Viessmann ein Ansprechpartner. Es hat sich auf Modelleisenbahnzubehör spezialisiert und bietet besonders viele Funktionsmodelle abseits der Schiene. Weiterhin finden sich besonders realistische Bauelemente für das Eisenbahnbrett im Angebot, beispielsweise im exakten Verhältnis nachgebaute Oberleitungen. Zum Unternehmen gehört auch die Marke Kibri, auf die im Folgenden jedoch nicht eingegangen wird, da die Vermarktung weiterhin getrennt erfolgt.

Das Katalogangebot für die Spur N

Das Hauptangebot des Unternehmens liegt eindeutig bei H0 Modellbahnanlagen, dies ist auch erkennbar bei den Neuerscheinungen für 2014 die sich auf diese Spurgröße beschränken, jedoch gibt es auch eine breite Auswahl an Zubehör und einige ausgewählte Funktionsmodelle für die Größe 1zu160.

Damit die Modelleisenbahn einen natürlichen Eindruck macht, sind vor allem die Details entscheidend. Ein kleines Dorf besitzt auf seinen Marktplatz einen Brunnen. Viessmann hat einen Ziehbrunnen im Portfolio, der durch ein Kontrollpult angesteuert werden kann. Durch diesen wird der Eindruck erweckt, dass tatsächlich Wasser aus dem Rohr in das Becken läuft.

Noch mehr Kontrolle erlaubt der Wasserkran für Dampfloks. Eine Dampflok ist natürlich auf Wasser angewiesen, entsprechend muss dieses regelmäßig nachgefüllt werden. Der Wasserkran ist in diesem Fall nicht nur ein feststehendes Modell, die Schwenkweite kann ferngesteuert werden und eignet sich sowohl für digitale als auch analoge Modellbahnanlagen.

Auch Fahrzeuge von Viessmann sind mit beweglichen Elementen ausgestattet, so auch ein Mähdrescher. Dieser ist dem weitverbreiteten Original der Gütersloher Firma Claas nachempfunden. Es wurde sehr genau auf Details geachtet, wie dem Feuerlöscher neben der Fahrerkabine und den tief profilierten Reifen. Die Haspel, der eigentliche Drescher, ist in dem Modell beweglich.

Die Spezialität von Viessmann sind jedoch Bahnübergänge, Flügel- und Lichtsignale. Durch einen eigens entwickelten Antrieb bewegen sich die Flügelsignale wie ihre realen Vorbilder. Die Bahnschranke ist sogar mit zwei Motoren ausgestattet, welche eine langsame Öffnungs- und Schließbewegung ermöglichen und vollautomatisiert werden können. Dazu liegen diesem Modell auch bedruckte Schilder bei. Damit erweckt die eigene Heimanlage einen sehr professionellen Eindruck, wenn sich die Schranke wie von Geisterhand vor und nach der Ankunft eines Zuges bewegt.

Der Commander- das Herz der Modelleisenbahnanlagen

Wie bereits am Katalogangebot ersichtlich ist, ist Viessmann vor allem auf die Steuerung und der Einflussnahme des Betreibers auf die Anlage ausgerichtet. Damit der Überblick nicht verloren geht und Änderungen sowohl am Zubehör als auch an den eigentlichen Fahrbetrieb vorgenommen werden kann, stellt es den Commander zur Verfügung. Seine Handhabung ist sehr intuitiv und schnell erlernbar, auch ohne längeres studieren der Anleitung.

Er ist mit einem Touchscreen-Farbdisplay ausgestattet, zwei Fahrtregler mit dazugehöriger Fahrtrichtungstaste. Über das Display kann auf  entsprechend ausgerüstete Modelleisenbahnanlagen zugegriffen werden. Darauf wird auch die gesamte Modellbahnanlage, deren aktueller Status und die dazugehörigen Signale angezeigt.

Feste Abläufe lassen sich einfach programmieren, so kann ein Zug immer vor dem Überfahren einer Straße sein Signalhorn benutzen oder auch eine feste Taktung für Pendlerzüge können angelegt werden. Dies ist mit bis zu acht Zügen gleichzeitig möglich. Die meisten Geräte die der Anlage hinzugefügt werden, melden sich selbstständig beim Commander an und können somit ohne zusätzlichen Aufwand, zeitnah genutzt werden.

Unternehmensgeschichte

Das Unternehmen feierte letztes Jahr ihr 25 jähriges bestehen. 1988 wurde die Firma von dem Maschinenbautechniker Wieland Viessmann in Hatzfeld-Reddighausen gegründet. Dort begann mit acht Mitarbeitern eine Erfolgsgeschichte. Dabei beschränkte sich das Angebot am Anfang nur auf Zubehör für die Spurgröße H0.

Aufgrund des Erfolgs wurde ein neues Werk in Ungarn eröffnet und die Angebotspalette auf die Spurgröße TT und N erweitert. Im Jahr 2000 wurden die Produktionsanlagen erweitert und durch eine Forschungsabteilung für Computersteuerungen erweitert und so schafft die Firma 2006 den Markteinstieg bei der digitalen Systemsteuerung für die Modelleisenbahn.

Erst seit kurzem werden Schienenfahrzeuge und Funktionsfahrzeuge produziert. Ein Clou gelang mit der Übernahme des Traditionsunternehmens Kibri, welches bereits 1895 gegründet wurde und nach starken wirtschaftlichen Turbulenzen Konkurs anmelden musste. Dessen Portfolio wurde von Viessmann übernommen und blieb als eigener Markenname erhalten.

Das Unternehmensmotto lautet: „Vorsprung durch Innovation“. Langjährige Fans der Marke können den Leitspruch bestätigen, wobei besonders die Formsignale, deren langsame und natürliche Bewegung verbunden mit einer sehr guten Haltbarkeit, Kultstatus genießen.

Messeauftritt und Kundenkontakt

Der Kundenkontakt hat bei Viessmann einen sehr hohen Stellenwert, deswegen stellt es seine Produkte und Modelleisenbahnanlagen auch auf mehreren Messen vor. Vor allem im Oktober und November 2014 stellt sich das Unternehmen in Leipzig, Wien, Friedrichshafen und Köln vor. Weiterhin bietet es Seminare für Einsteiger und fortgeschrittene Modelleisenbahner an, bei denen in Teams neues Wissen vermittelt wird.

Viele Grüße
Detlef Brinkmann

Tags: , , , , , ,

Leave A Reply (No comments so far)

*

No comments yet

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
Hier klicken >>

Themen

Archive

RSS Feed abonnieren