Minitrix – Neuheiten 2013

Bahnhof Dammtor

Modelleisenbahner, welche sich für die Spur N und den damit verbundenen Maßstab von 1zu160 entschieden haben, können sich permanent über Produktneuheiten aus dem Hause des Marktführers Märklin freuen. Seit das Göppinger Unternehmen den Nürnberger Konkurrenten Trix übernommen hat, wird die Produktlinie Minitrix, welche sich ausschließlich auf die Spur N konzentriert, stetig ausgebaut. Die Produktvielfalt von Minitrix lässt die Herzen der Modelleisenbahn Fans höher schlagen. Auch im Jahre 2013 wurde das Portfolio um einige attraktive Artikel im Maßstab 1zu160 erweitert. Wir möchten Ihnen einige der Neuheiten kurz vorstellen, welche sicherlich auch Ihre Modellbahnanlagen im heimischen Hobbyraum bereichern.

Start-Set „Moderner Güterverkehr“

Das Start Set gibt sich international. Gezogen wird der kleine Zug von einer Diesellokomotive MAK der Serie 6400 der DB Schenker Rail Nederland NV. Hinter der Lok befinden sich zwei Kesselwagen des Typs NACCO aus Tschechien. Der Zug ist nicht mit der Standardkupplung versehen, sondern mit einer Kinematik Kurzkupplung. Die Garnitur hat eine Länge von 304 mm. Im Starter Set befindet sich des Weiteren ein Gleisoval, welches kompatibel mit allen anderen Produkten der Spur N ist und somit zur Vervollständigung der heimischen Modelleisenbahnanlagen herangezogen werden kann.

Minitrix offerierte noch ein zweites Start-Set, jedoch nach einem anderen Vorbild. Die dieselelektrische Verschublokomotive vom Typ MaK DE 1002 gehört der Northrail GmbH, Hamburg. Die Lokomotive ist seit Januar 2011 an die Seehafen Kiel GmbH & Co. KG vermietet. Das Original kann auf den Schienen in Norddeutschland bewundert werden. Der Modellgüterzug zieht je einen Kesselwagen der Firmen GATX und ERMEWA.

EuroCity Großraumwagen

Ein wichtiges Thema 2013 bei Minitrix sind die EuroCity Großraumwagen, von denen der Hersteller gleich mehrere Waggons neu auf den Markt gebracht hat. Im Einzelnen sind das folgende Wagen:

  • Schnellzugwagen Typ Bpm der schweizerischen Bundesbahnen. Das Original der 2. Klasse wird bei internationalen Fernzügen eingesetzt.
  • Schnellzugwagen Typ SRm der schweizerischen Bundesbahnen. Das Besonderes dieses Waggons sind die hohen Aussichtsfenster, welche sich bis zum Dach ziehen. Auch dieses Zugteil fährt im internationalen Fernverkehr.
  • Schnellzugwagen Typ Apm der schweizerischen Bundesbahnen. Dieses Zugteil hat den gleichen Einsatzbereich, zählt aber zur 1.Klasse. Wie alle anderen Vorgängermodelle enthält auch der Apm eine LED-Innenbeleuchtung, welche das Fahren bei Dunkelheit zu einem besonderen Erlebnis werden lässt.

Bausatz Bahnhof Dammtor

Der Hamburger Bahnhof Dammtor wurde in den Jahren 1903 bis 1905 erbaut. Unter dem Motto „Tor zur Welt“ hat Minitrix 2013 einen anspruchsvollen Bausatz auf den Markt gebracht. Der Bahnhof Dammtor ist berühmt für seine vollkommen symmetrische Bauweise.

Als Modell im Maßstab von 1zu160 wird der Bahnhof auf Modellbahnanlagen eine Länge von 729 mm haben. Er benötigt eine Grundfläche von 729 x 246 mm. Insgesamt finden vier Modelleisenbahnen im Dammtor gleichzeitig Platz. Die Bahnsteige haben eine Breite von vier Zentimetern. Insgesamt müssen Bastler mit einem Zeitaufwand von rund 50 Stunden rechnen, um den Bahnhof zusammenzusetzen. Eine Bauanleitung liegt dem Set selbstverständlich bei.

Der Außenbereich des Bahnhofs lässt sich mit weiteren Minitrix Neuheiten ideal erweitern. Die Bausätze „Dammtorbrücke“ und „Dammtorarkaden“ sorgen für das originale Hamburger Umfeld. Ergänzt kann das Ensemble idealweise mit einigen Häusern aus der Gründerzeit werden.

Viele Grüße
Detlef Brinkmann

Bildquellenangabe:  trix.de (Bausatz Bahnhof Dammtor. Minitrix – Art.Nr. 66140)

Tags: , , , , , , , , , , ,

Leave A Reply (No comments so far)

*

No comments yet

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
Hier klicken >>

Themen

Archive

RSS Feed abonnieren