Modelleisenbahn für Anfänger – Darauf müssen Sie achten!

Die BR 99 5901

Modelleisenbahnen sind seit Jahrzehnten ein beliebtes Hobby für Bastler, Kinder und ganze Familien. Wenn Sie den Einstieg als Hobby – Zugführer planen, ist allerhand zu beachten. Wir möchten Ihnen im nachfolgenden Artikel die ersten Schritte erklären.

Die Vorüberlegungen – Finanzieller Plan und Umfang

Eine kleine Modelleisenbahn können Sie heute in nahezu jedem Spielwarengeschäft kaufen. Meist sind die Sets mit einem Zug, einer Gleisanlage und einem Trafo ausgerüstet. Die Preise, welche sich um die 50 Euro bewegen, sind sehr moderat. Diese Investition können sich aber Bastelfreunde, welche sich ernsthaft mit Modellbahnanlagen beschäftigen durchaus sparen. Vielmehr sollte die erste Überlegung in folgende Richtungen gehen:

  • Welches finanzielle Budget steht mir zur Verfügung?
  • Welcher Raum kann für die Modelleisenbahnanlage genutzt werden?
  • Welche Zeit kann in das Hobby investiert werden?

Insbesondere in Rahmen des finanziellen Ausmaßes lohnt es sich, professionelle Ratgeber zu suchen. Erkundigen Sie sich einfach bei Modelleisenbahn – Clubs in Ihre Nähe und sammeln Sie möglichst viele Informationen. Auch ein Blick in entsprechende Internetforen oder auf Ratgeberseiten kann durchaus hilfreich sein. Eine Beratung in einem Fachgeschäft für Modelleisenbahnen empfehlen wir am Anfang eigentlich nicht, da bei den Inhabern meist der Verkaufsgedanke an erster Stelle steht und Sie mit Sicherheit Produkte angeboten bekommen, welche für den Start eher unnötig sind.

Die Wahl der richtigen Spur

Die zweite und wahrscheinlich wichtigste Entscheidung gilt der Spurgröße. Dabei gilt es mehrere Punkte gegeneinander abzuwägen. Auf der einen Seite müssen Sie sich mit der Modellvielfalt und der detailgetreuen Nachbildung beschäftigen, dem steht insbesondere das Platzangebot anderseits gegenüber.

Die größte Auswahl an Modelleisenbahn – Produkten haben Sie zweifelsohne, wenn Sie die Spur H0 wählen. Die Modellbahnanlagen, welche auf dieser Nenngröße basieren, nehmen aber einen verhältnismäßig großen Raum ein. Fast alle öffentlichen und großen Modelleisenbahnanlagen sind im H0-Maßstab gebaut. Aufgrund der Massenproduktion sind die H0-Artikel relativ preiswert. Es gibt auch noch größere Ausführungen, wie die Spur 0 oder die Gartenbahn, aber hierfür benötigen Sie schon Platz im Freien oder in einem Zelt.

Eine sehr gute Alternative kann die Spur N sein, welche im Maßstab von 1zu160 einerseits detailgetreue Produkte zulässt, andererseits aber noch sehr robust, kindertauglich und preisgünstig ist. Die Artikelvielfalt für die Spur N steht dem H0-Angebot nur in wenigen Punkten nach. Bestes Beispiel hierfür ist die Minitrix Serie, welche nicht nur Triebwagen, Waggons und Gleise, sondern auch ein zahlreiches Zubehör im Maßstab 1zu160 beinhaltet. Minitrix ist das Aushängeschild der Nürnberger Firma Trix. Nach dem Konkurs des Herstellers werden die Artikel vom neuen Inhaber Märklin hergestellt und vertrieben.

Die Spur Z im Maßstab von 1:220 ist sicherlich etwas für Filigrantechniker, eignet sich aber sehr gut um Anlagen auf kleinstem Raum zu installieren. Für Kinder ist die Spur Z eher ungeeignet.

Die weitere Abwägung – Gleise und Zubehör

Erst wenn Sie sich für die richtige Nenngröße entschieden haben, können Sie ihre Überlegungen fortführen, welche da wären:

Analog gegen Digital: Normalerweise wird die Modelleisenbahn heutzutage digital gesteuert. Haben Sie aber noch alte Fahrzeuge in Ihrem Besitz kann durchaus die analoge Bauweise richtig sein.

Fertiganlage gegen Bastelsysteme: Einige Hersteller, wie die Firma Noch bieten komplette Fertiglandschaften für Modelleisenbahnen an. Reizvoller ist aber sicherlich das Basteln der einzelnen Komponenten. Sehr beliebt sind beispielsweise die Car – Systeme mit den fahrenden Autos.

Viele Grüße
Detlef Brinkmann

Bildquellenangabe:  Luise / pixelio.de

Tags: , , , , , , , , , , ,

Leave A Reply (No comments so far)

*

No comments yet

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
Hier klicken >>

Themen

Archive

RSS Feed abonnieren